Video-Forensik


Der Begriff Video-Forensik ist spätestens seit dem Anschlag auf den Boston Marathon (14.04.2013) in Fachkreisen bekannt. Es ist die systematische Auswertung von Videodaten zur Informationsgewinnung für Fahnungs- und Strafverfolgungsmaßnahmen.

Sie gliedert sich in die Schritte

  • Konvertierung
    unterschiedliche Dateiformate werden in ein einheitliches, vorzugsweise in das unkomprimierte AVI-Format überführt
  • Video-Auswertung
  • Zusammenstellen des relevanten Materials
  • Video-Verbesserung
    Demultiplexen, Stabilisierung, Bildverbesserung
  • Bereitstellen
    der Ergebnisse als Bilder oder Videoclips für den Auftraggeber

Je nach Fall und Fragestellung können noch weitere Schritte erforderlich sein, z. B.